Neue Crosssaison beginnt gleich mit einem Sieg

BMC Rookies Tim Wollenberg nutzte das lange Wochenende für ein Siegtriple. Dabei begann auch die neue Crosssaison erfolgreich. Teamkollege Noah Rupp war mit seinem Debüt in der neuen Altersklasse zufrieden.

Am Tag der Deutschen Einheit startete Tim Wollenberg beim MTB-Isar-Cup. Das letzte Rennen dieser Nachwuchsrennserie in Oberbayern fand in Biburg bei Fürstenfeldbruck statt. Bei vier Grad Plus und strahlendem Sonnenschein ging es auf drei Runden mit je 2,5 km. Die Strecke war technisch einfach, was ein schnelles Rennen versprach. Schon in der ersten Runde setzte sich Tim deutlich ab und gewann am Ende mit großem Vorsprung.

Tim ließ sich von den nassen und rutschigen Bedingungen in Oberjoch nicht aufhalten.

Tim ließ sich von den nassen und rutschigen Bedingungen in Oberjoch nicht aufhalten.

Gleich am Samstag ging es für Tim am Oberjoch weiter. Dort stand ein Rennen der Regionalserie Allgäu Kids Cup auf dem Programm. Diesmal war es mit 13 Grad zwar wärmer als am Donnerstag, aber dafür regnete es in Strömen und es zog ein kühler Wind. Dennoch war die schlammige Strecke gut zu bewältigen. Der Wettbewerb begann mit einem Slalom rund um die Bäume durch den Wald. Tim fuhr die Bestzeit und konnte aus der ersten Startreihe starten. Das Rennen eröffnete er zügig und fuhr danach sechs Runden kontrolliert zum Sieg. Schön war, dass die U15 mit 17 Startern gut besetzt war und sich auch gute Ansätze bei den Konkurrenten zeigten. Den größten Unterschied macht die Technik, denn die Verfolger verloren vor allem bergab. Dies bestätigte auch die Slalomzeit. Daher schauten sich jüngere Fahrer etwas bei Tim ab und versuchten auch so fahren wie er.

Am Sonntag schließlich konnten erstmals in dieser Saison die Crossräder ausgepackt werden. Gemeinsam mit Tim reiste Teamkollege Noah Rupp zu den Gunsha Cyclocross Days in Wiesau. Da es sich hier bereits um die neue Saison handelt, fährt Tim sein zweites U15-Jahr und Noah feierte sein Debüt in der U17. Passenderweise schien trotz schlechter Prognosen die Sonne. Auf der gut angelegten Strecke mit vielen Singletrails im Wald war der Untergrund teilweise rutschig, aber dennoch gab es genug Platz zum Überholen.

Die U17 startete eine Minute vor der U15, was Tim aber nicht daran hinderte zu den Älteren aufzuschließen. So begann er die Crosssaison gleich mit einem souveränen Sieg. Noah hatte noch Startschwierigkeiten, der Führende der U17 fuhr wie Tim ein Rennen für sich. Auch die Verfolgergruppe war für Noah heute zu schnell. Zu allem Überfluss fuhr ausgerechnet Teamkollege Tim die nächsten Verfolger an ihn heran. Doch diesmal setzte sich Noah durch und holte sich den fünften Platz. Damit war es ein schöner Saisonauftakt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.