Tim crosst zu zwei Meistertiteln auf einmal

Bereits im zweiten Crossrennen der Saison gab es den ersten Titel für die BMC Rookies. Aufgrund der Ausschreibung waren es sogar zwei Titel gleichzeitig.

Tim crosste erfolgreich zu zwei Titeln.

Tim crosste erfolgreich zu zwei Titeln.

In Mindelheim fand das zweite Crossrennen der Saison für die BMC Rookies Tim Wollenberg und Noah Rupp statt. Dieser Wettbewerb war sowohl schwäbische als auch IBRMV-Meisterschaft. Das Akronym bezieht sich auf die Bodensee-Anrainerstaaten. Daher waren in Mindelheim auch zahlreiche starke Schweizer Fahrer am Start. Mit Sonnenschein und Temperaturen um 20° C waren die Bedingungen dabei optimal.

Im U15-Rennen fuhr Tim vom Start weg an der Spitze, doch zwei Schweizer klebten an seinem Hinterrad. Dennoch konnte sich Tim in der ersten Abfahrt einen kleinen Vorsprung erfahren. Hier schlug dann aber wieder das Pech zu, als dem Rookie die Kette runtersprang. Durch dieses Malheur fiel Tim auf den vierten Platz zurück. Unzufrieden über diese Platzierung gab Tim noch mal Vollgas und schloss im Anstieg wieder zurück zu den Führenden auf. Nachdem er sich wieder an die Spitze setzte, ließ er sich das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen und fuhr einen beruhigenden Vorsprung heraus. Somit gewann er das Rennen und wurde schwäbischer sowie IBRMV-Meister.

Noah wurde schwäbischer Cross-Vizemeister.

Noah wurde schwäbischer Cross-Vizemeister.

Nicht ganz so erfolgreich war Teamkollege Noah in der U17. Leider verschlief der Rookie wieder den Start und konnte auch nicht nach vorne fahren. An den Anstiegen verließ ihn schon früh die Kraft und er brachte keinen Druck auf das Pedal. So fuhr Noah im Mittelfeld und belegte den achten Platz. Das war wohl nicht sein Tag, aber das Ergebnis reichte zum schwäbischen Vizemeister in der U17.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.