Tim holt mit Tigersprung weiteren Sieg für KTM Youngsters

Tim Wollenberg hat auch den zweiten Lauf des Schmolke Cup gewonnen und damit die Führung in der Gesamtwertung ausgebaut. Adrian Hummel verpasste nur knapp das Podium.

Adrian fuhr ein gutes Rennen.

Adrian fuhr ein gutes Rennen.

Nach dem Saisonstart in Mühlhausen-Ehingen waren die drei KTM Youngsters auch beim zweiten Lauf des Schmolke Cup in Moos-Weiler am Bodensee dabei. Bei schönem Wetter und angenehmen 10° C erwartete dort die Teilnehmer auf dem 3,8 km langen Rundkurs ein stetes Auf und Ab. Wieder hatten Adrian, Tim und Dennis Wahl den Auftrag bekommen, Tempo zu machen und sich an der Spitze zu zeigen. Obwohl wie beim ersten Rennen die U17 wieder gemeinsam mit Jedermännern und Senioren fuhren, hatten die Youngster kaum Probleme mit dem Tempo. Gerade Adrian zeigte sich immer wieder vorne.

Dennis konzentriert am Start.

Dennis konzentriert am Start.

Mit zunehmender Renndauer platzten immer mehr Fahrer und fielen aus dem Führungsfeld heraus. Den Tempoverschärfungen zum Rennende fiel dann auch Dennis zum Opfer, der am Ende auf dem 20. Platz landete. Trotz des hohen Tempos ging noch eine stattliche Anzahl zusammen in die letzte Runde. Im Gegensatz zum letzten Rennen ging es diesmal vor dem Ziel einen Anstieg hoch, sodass die Senioren und Jedermänner ihre Übersetzungsvorteile nicht ausspielen konnten. Eben dieser Anstieg wurde dem bis dato stark fahrenden Adrian wegen fehlender Routine zum Verhängnis: Der Youngster zog seinen Sprint zu früh an, sodass ihm am Ende des Anstieges die Kraft ausging. Ganz anders Tim, der sich zuvor in der Führung zurückgehalten hatte: Genau im richtigen Moment nahm er das Hinterrad seines Teamkollegen und zog an ihm vorbei Richtung Sieg. Beinahe hätte der Youngster das Rennen noch verloren, da er sich zu sicher fühlte und zu früh den Druck herausnahm. Dank eines Tigersprungs reichte es aber knapp, während Adrian Vierter wurde. Durch den Sieg baute Tim seine Führung in der Gesamtwertung aus, während Adrian auf Platz drei liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.