Zwei weitere Siege und ein Doppelerfolg für KTM Youngsters

An diesem Wochenende standen die dritte und vierte Etappe des Schmolke-Cups auf dem Programm. Einmal mehr zeigten sich Tim Wollenberg und Adrian Hummel von ihrer besten Seite, während Dennis Wahl krank fehlte.

Keiner war im Zielsprint schneller als Tim.

Keiner war im Zielsprint schneller als Tim.

Am dritten Rennen des Schmolke-Cups in Volkertshausen nahm diesmal nur Tim teil. Bei ca. 10° C und Regen während des Rennens zeigte sich der KTM Youngster einmal mehr von seiner besten Seite. Gemeinsam mit den Senioren und weiteren U17-Fahrern fuhr er eine schnelle erste Runde. In der zweiten Runde auf dem Kurs mit einem kurzen Anstieg in zwei Kurven, langer Abfahrt und leichtem Anstieg zum Ziel riss ein Seniorfahrer heimlich aus. Zwar versuchte Tim die Lücke zu schließen, doch gelang ihm dies nicht. Da aus dem Feld keiner dem Youngster helfen wollte, ließ er es sein. Dadurch kam quasi mit Ausnahme des Ausreißers das gesamte Feld aus U17 und Senioren ins Ziel. Hier bestrafte Tim die vorherige Passivität seiner Mitstreiter, indem er souverän den Sprint und damit die U17-Wertung gewann.

Tim freut sich über seinen Erfolg in Zoznegg.

Tim freut sich über seinen Erfolg in Zoznegg.

Am Sonntag in Zoznegg gesellte sich Adrian zu Tim dazu. Bei gefühlten Minustemperaturen aufgrund des eisigen Windes musste ein Kurs mit einem leichten Anstieg zum Ziel hin gefahren werden. Zwar gab es an dieser Stelle Rückenwind, dafür aber auf dem Rest der Strecke starken Gegen- und Seitenwind. Einmal mehr starteten die Jedermänner vorne weg, doch diesmal waren die Seniorenfahrer aktiver als am Tag zuvor und attackierten gleich in der ersten Runde. Dadurch zerriss das Feld, doch Adrian und Tim blieben vorne dabei, als am Ende der zweiten Runde eine Gruppe U17er und Senioren auf die Jedermänner auffuhr. Davor fuhren nur zwei Ausreißer, die sich schon früh gelöst hatten. Weitere Tempoverschärfungen sorgten dafür, dass auch die Gruppe aus U17-Fahrern, Senioren und Jedermännern auseinanderriss. Vorne blieb als einziger U17 Tim mit ein paar Jedermännern übrig, während Adrian in der dritten Gruppe vor. Im Zielsprint kämpfte der Youngster mit den Jedermännern um den dritten Gesamtrang. Zwar verlor er knapp den Sprint, gewann aber dafür souverän die U17-Wertung. Da zudem Adrian seinen Sprint auch gewann und Zweiter in der U17 wurde, konnten die KTM Youngsters ihren ersten Doppelsieg feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.