Qualvolles Wochenende für KTM Youngsters

Nach vielen Erfolgen ist es aktuell nicht einfach für die KTM Youngsters. Zwar holte Dennis Wahl einen Podiumsplatz, aber für Tim Wollenberg und Adrian Hummel endeten die Rennen jeweils qualvoll.

Adrian fährt vor Dennis.

Adrian fährt vor Dennis.

Dennis und Adrian starteten gemeinsam beim City-Sprint in Albstadt. Dort waren sieben schnelle Runden zu fahren. Während Dennis in der ersten Startreihe stand, musste sich Adrian hinten einreihen. Dennis nutzte seine Startposition gut und fuhr permanent vorne mit. Am Ende wurde er Dritter. Direkt dahinter landete Adrian, der sich schnell nach vorne verbesserte. Doch schon früh bekam er Seitenstechen, die sich zu Bauchkrämpfen verschlimmerten, die sogar bis nach dem Ende anhielten. Dementsprechend bedingt zufrieden war Adrian mit seiner Platzierung.

Tim war so fertig, dass er aufgab.

Tim war so fertig, dass er aufgab.

Auch für Tim lief es nicht unbedingt optimal: Zwei Wochen nach der DM Straße startete er in Leutkirch beim nächsten Sichtungsrennen der männlichen Jugend U17. Wie in dieser Region nicht anders zu erwarten, hatten die Organisatoren einen abwechslungsreichen Rundkurs präsentiert, der den jungen Rennfahrern alles abverlangte. Das Rennen ging über 75 km mit 1.200 Höhenmetern (mit 9,3 km und 150 Höhenmetern pro Runde). Vier Runden hielt Tim super mit, doch dann begannen seine Problem: Er konnte die Spitzengruppe am Berg nicht richtig halten, fuhr aber in den Abfahrten immer wieder auf. Die Konkurrenten nutzen diese Phase als Erholung, Tim jedoch nicht. Schließlich gab er in der sechsten von acht Runden entkräftet auf. Zum ersten Mal überhaupt musste der Youngster wegen eines anderen Grunds als einem Defekt ein Rennen vorzeitig beenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.