Doppelsieg für Tim bei Kriterien

Tim Wollenberg holte an diesem Wochenende zwei Siege für die KTM Youngsters. Dennis Wahl verpasste bei einem Marathon knapp das Podium.

Tim gewann das Holzwinkel Rennen.

Tim gewann das Holzwinkel Rennen.

Am Samstag fuhr Tim ein Kriterium. Das 4. Lauterbrunner Holzwinkel Nachwuchsrennen ist eine Veranstaltung seines Heimvereins. Da U17 und U19 zusammen starteten, sollte es ein schnelles Rennen werden, das die jüngere Klasse stark fordern sollte. In der U19 war mit Georg ein Straßen-WM-Teilnehmer von Tims Vereins am Start, mit dem der Youngster gemeinsame Sache machen wollte. Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein ging es auf 60 Runden a 750 m. Die 45 km wurden aber noch durch die hügelige Topographie der Runde mit insgesamt 800 hm gewürzt. Zusätzlich gab es alle fünf Runden eine Wertung. Gleich bei der ersten Wertung wollten Tim und Georg ihren Plan umsetzten und sprinteten volle Pulle um die Wertungspunkte. Tim gewann knapp und Georg ließ das Gas stehen, sodass sich Tim hinten dran hängen konnte. Ein weiterer U17-Fahrer nutzte auch die Chance. Von nun an wurde das Rennen langweilig: Das Trio überrundete das Feld insgesamt dreimal und machte alle Wertungen unter sich aus. Georg gewann die U19 und Tim die U17.

Gut gelaunt fuhr Tim am nächsten Tag das Ellwanger Cityrennen, ein Kriterium über 45 Runden mit insgesamt 800 hm. Dadurch dass das Rennen alle fünf Runden eine Wertung hatte, versprach es recht kurzweilig zu werden. Der Kurs war eng und kurvig mit Kopfsteinpflaster und stellte somit hohe Anforderungen an die Steuerkünste der Fahrer. Nach heftigem Regen erfolgte der Start bei leichtem Schnürlregen, was das Fahren auf den Kopfsteinpflaster nicht leichter machte. Die ersten Runden waren ein Abtasten mit Sprints in den Wertungsrunden. In den ersten drei Wertungen sammelte Tim mit zwei ersten Platzierungen fleißig Punkte. Dann fuhr ein Fahrer weg, doch Tim passte auf und schloss das Loch, sodass sich das Duo absetzten konnten. Jedoch war der Youngster bald alleine, da Tim besser mit den Kurven zurecht kam: Er gewann die folgenden Wertungen sowie Prämien und vollendete zwölf Runden vor dem Ende die Überrundung. Nachdem auch der zweite Ausreißer die Überrundung vollendete, war Tim schon wieder an der Spitze des Feldes und siegte auch im Schlusssprint mit doppelter Wertung. Somit gewann Tim das Rennen souverän mit großem Punktevorsprung.

Dennis musste in Münsingen viele Überholmanöver vornehmen.

Dennis musste in Münsingen viele Überholmanöver vornehmen.

Dennis startete am Sonntag in Münsingen auf der Kurzstrecke bei der Alb Gold Trophy 2015. Die Strecke war 38 km lang und hatte 850 hm. Alle ab Jahrgang 1999 und jünger starteten 10 Minuten hinter dem Hauptfeld und mussten 8 km lang hinter einem Fahrzeug neutralisiert herfahren. Erst dann ging es für die Nachwuchsfahrer das Rennen los. Als das Rennen dann freigegeben wurde, war Dennis durchgefroren und er konnte nicht gleich richtig los legen. Gemeinsam mit den anderen fuhr der Youngster dann auch auf das Hauptfeld auf und musste viele Fahrer überholen. Am Ende kam Dennis als Vierter der Jugendwertung ins Ziel und war damit aber soweit zufrieden. „Nun mach ich erst mal Trainingspause, freue mich dann wieder auf die nächste Saison und was kommen wird“, bilanzierte Dennis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.