Nico schnappt sich bayerischen Meistertitel

Nico Wollenberg hat den ersten Meistertitel für die KTM Youngsters gewonnen. Viktoria Erber wurde in ihrem Rennen Zweite.

Im fränkischen Karbach (nahe der Grenze zu Hessen) wurden am Sonntag die bayerischen Meisterschaften auf der Straße ausgefahren. Mit dabei im KTM-Trikot: Nico Wollenberg. Auch einige hessische Fahrer standen mit an der Startlinie. Auf dem hügeligen Kurs musste bei sonnigen Bedingungen eine 17-km-Runde absolviert werden. Nico plante gleich vom Start Gas zu geben, um schnell eine Lücke zu reißen. Dieses Ziel erreichte er dann tatsächlich direkt am ersten Berg. In der Folge fuhr der seit Kurzem Zwölfjährige alleine vorne weg und vergrößerte konstant seinen Vorsprung bis auf zwei Minuten. Souverän fuhr Nico als Erster über die Ziellinie.

Viktoria startete zum zweiten Mal bei einem Marathon, diesmal am Achensee. „Mein zweiter Marathon lief leider nicht so gut wie der erste, war aber trotzdem eine tolle Erfahrung“, erklärte sie nach dem Rennen. Bei dem großen Starterfeld von 33 Frauen konnte sich die KTM-Fahrerin in der U23 den zweiten Platz erkämpfen. Allerdings reichte es in der Gesamtwertung nur für Platz neun. Nach den ersten 600 steilen Höhenmetern, von insgesamt 1.435 bergauf, gelang es Vicky kaum ihren Rhythmus zu finden. Bergab konnte sie zwar auf Platz sechs vorfahren, doch leider war sie nicht in der Lage ihr Tempo bergauf zu halten und verlor zu allem Überfluss auch noch ihre Flasche. Nach 2 Stunden und 25 Minuten beendete Vicky die 44 km lange Runde.

Mit Michael Stocker saß ein dritter KTM Youngster an diesem Wochenende auf seinem Rad. Er startete im Rahmen der UCI World Junior Serie im tschechischen Nove Mesto. Auf der physisch und psychisch sehr fordernden, aber auch coolen Strecke waren fünf Runden plus Startloop zu absolvieren. Durch seinen Startplatz 104, bedingte Staus in dem Startloop und einem kleinen Sturz in der ersten Runde konnte Michi jedoch nicht sehr weit nach vorne fahren. Da zudem der Rückstand zu den Führenden groß war, wurde er nach vier Runden aufgrund der 80-Prozent-Regel aus dem Rennen genommen. „Das heißt natürlich erstmal Enttäuschung, doch ich blicke zuversichtlich auf das Training in den nächsten Wochen und das nächste Rennen in Gedern“, so Michi danach.

Am Wochenende zuvor war Michi beim Junior Series Rennen in Albstadt gestartet. Mit 140 Junioren war das Starterfeld sehr groß. Michi fuhr von Startplatz 129 los, konnte aber schon im Startloop in die Top 80 nach vorne fahren. Dann ging es leider nicht mehr wirklich nach vorne, auch weil ihm der Rücken Probleme machte. Am Ende war es Platz 83, aber vor allem eine tolle Erfahrung auf einer Weltcupstrecke Rennen zu fahren.

Nico Wollenberg saß in der Vorwoche gleich doppelt auf dem Rad: Am Donnerstag fand das erste Trainingsrennen des Bezirks Oberbayern in München statt. Direkt neben der Allianzarena wurde das Temporennen durchgeführt. Nico fuhr gleich an die Spitze und gewann das Rennen dann mit großem Vorsprung. Auf dem Kurs der letztjährigen bayerischen Meisterschaft wurde dann am Sonntag das sechste Mal der Altmühltaler Straßenpreis ausgetragen. Die U13 musste wieder den 15 km langen Kurs einmal befahren. Das Feld blieb zusammen, auch weil die U15er Mädchen jeden Angriff konterten. So musste Nico vor der ansteigenden Zielgeraden den Sprint anziehen, um das Rennen zu gewinnen.

Fabian Eder war das gesamte Wochenende bei einem Talentcamp des Bundes deutscher Radfahrer in Albstadt. Der Fokus bei diesem Lehrgang lag diesmal nicht auf dem Training, sondern auf dem Hineinschnuppern in den Ablauf eines Weltcups. Neben Gesprächen mit aktuellen Spitzensportlern wie zum Beispiel Elisabeth Brandau, Ronja Eibel oder Ben Zwiehoff, bekamen die Nachwuchssportler auch die Möglichkeit hinter die Kulissen bei großen Weltcup-Teams zu schauen und sämtliche Fragen zu stellen, die ihnen schon immer auf den Lippen brannten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.