Viermal Gold für KTM Youngsters

Besser hätten die Bayerischen MTB-Meisterschaften nicht laufen können: Alle fünf KTM Youngsters fuhren auf das Podium, mehrere krönten sich sogar zum Meister.

Im oberfränkischen Wüstenselbitz war bei den Bayerischen MTB-Meisterschaften zuerst Nico Wollenberg in der U13 gefordert. Auf der mit Wurzeln übersäten, fünf Kilometer langen Strecke nutzte Nico seine gute Ausgangsposition aus der ersten Startreihe, um direkt mit Vollgas an die Spitze zu fahren. Schnell war eine Lücke zum restlichen Feld da. Ange-feuert vom Publikum machte Nico weiter Druck, um am Ende mit großem Vorsprung als Erster über die Ziellinie zu fahren.

In der U17 ging danach mit Jakob Duckeck und Fabian Eder ein KTM-Duo an den Start. Vom Start weg war die Geschwindigkeit sehr hoch in diesem Rennen, wobei Fabian und Jakob mit in der Spitzengruppe dabei waren. Fabian kam immer besser in das Rennen und fuhr angefeuert von den vielen Zuschauern zur Vizemeisterschaft. Neben ihm jubelte auf dem Podium Jakob, der als dritter bayerischer Fahrer die Ziellinie überquert hatte.

Im Rennen sieben waren insgesamt 27 Fahrerinnen am Start, in der Altersklasse U19 von Viktoria Erber, gab es sechs Starterinnen. Gleich nach dem Start konnte sich Vicky auf der zweiten Position einreihen. An einer wurzeligen Bergabpassage überholte sie die führende Elitefahrerin und beendete das Rennen als Gesamterste. Die KTM-Amazone war danach überglücklich den Bayerischen Meistertitel ein zweites Mal geholt zu haben.

Auch Michael Stocker musste in der U19 ran. Motiviert ging 17-Jährige an den Start und setzte sich schon nach dem Startloop mit drei weiteren Fahrern vom restlichen Feld ab. Nachdem zwei Konkurrenten abreißen lassen mussten, bildete sich eine kleine Spitzengruppe aus zwei Fahrern. In der dritten Runde konnte Michi am Berg attackieren und eine kleine Lücke reißen. Diesen Vorsprung konnte er bis zum Ende ausbauen und damit den dritten Meistertitel für die KTM Youngsters erringen.

Am Tag nach dem glorreichen Erfolg nahm Jakob an der Bayerischen Marathonmeisterschaft teil. Die U17 musste eine Runde mit 19 Kilometern und 380 Höhenmetern fahren. Nach seiner Bronzemedaille am Vortag wollte Jakob dieses Mal Gold gewinnen. Am ersten Anstieg konnte er sich mit drei anderen Fahrern absetzen. Jakob konnte in der Spitzengruppe gut mithalten. Zum Ende des Rennens musste sein Mitstreiter in der U17 abreißen lassen. Damit war sein Meistertitel in der U17 perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.