Zwei Youngsters unter Top Ten bei DM

Sowohl Michael Stocker als auch Viktoria Erber fuhren bei der MTB-DM unter die besten zehn. Parallel dazu zeigten auch die Teamkollegen Nico Wollenberg, Jakob Duckeck und Fabian Eder ihre Klasse.

Die Blicke der deutschen MTB-Szene richteten sich an diesem Wochenende ins unterfränkische Wombach, wo die Deutschen Meisterschaften stattfanden. Im Rennen der männlichen U19 stand für die KTM Youngsters Michi Stocker am Start, der eine Woche zuvor den bayerischen Titel geholt hatte. Daher war die Vorfreude beim 17-Jährigen auf den Saisonhöhepunkt sehr groß. Der Start aus der dritten Reihe verlief gut und Michi konnte sich im Startloop in den Top zehn platzieren. Die ersten beiden Runden waren dann jedoch zäh und er fuhr in einer Gruppe um die Plätze acht bis zehn. Ab der dritten von fünf Runden ging es dann besser und durch die ganzen motivierenden Anfeuerungen der zahlreichen Zuschauer konnte sich Michi von der Gruppe lösen und noch ein bisschen nach vorne fahren. Nach 1 Stunde und 20 Minuten kam er dann als Sechster ins Ziel. „Mit dieser Platzierung bin ich super zufrieden, denn mein persönliches Ziel war es in die Top Ten zu fahren“, freute sich Michi nach dem Rennen.

Auf der nach starken Regen am Vortag schmierigen und matschigen Strecke tat sich Viktoria Erber am Sonntag im weiblichen U19-Rennen schwer. Auf der wurzeligen Strecke mit steinigen Bergabpassagen und steilen Anstie-gen gab es einige Positionswechsel. Auch Vicky nutzt diese Stellen, um nach vorne zu fahren und am Ende als Neunte die Ziellinie zu überqueren und damit auch ein gutes Top-Ten-Resultat zu erzielen. Im Gegensatz zu Michi war die ehrgeizige 17-Jährige mit ihrem Ergebnis aber nicht zufrieden.

In der U13 wird noch keine Deutsche Meisterschaft ausgefahren, aber im Rahmen der Meisterschaft gab es ein Rennen. Dieses beherrschte Nico Wollenberg vom Start weg. Der Elfjährige fuhr aus der dritten Startreihe direkt an die Spitze und baute gleich einen Vorsprung auf den Zweiten auf, den er bis ins Ziel verwaltete. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet.

Für die U17 fand am Samstag ein Rennen der Nachwuchsbundesliga statt. Mit dabei waren auch Jakob Duckeck und Fabian Eder. Letzterer starte aufgrund seiner Gesamtwertungsplatzierung von Position 20 und konnte sich bei den heißen Bedingungen schon im Startloop gut nach vorne arbeiten. Bis zum Anfang der dritten von insgesamt vier Runden lag Fabian auf der dritten Position. Dann jedoch verlor er leider seinen Rhythmus und finishte somit nur auf dem achten Platz. Unter anderem wurde Fabian von seinem Teamkollegen Jakob überholt, der sich von Startplatz 29 stetig nach vorne gearbeitet hatte und vor allem im letzten Umlauf mit Rundenbestzeit noch einige Plätze gut machte. Am Ende wurde Jakob Sechster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.