Sieg für Paulina, Podium für Nico

Mit Paulina Weigelt und Nico Wollenberg konnten endlich zwei KTM Youngsters ein Rennen bestreiten. Beide waren dabei sehr erfolgreich.

An diesem Wochenende war es endlich so weit: In Scheffau (Wilder Kaiser) konnten Paulina und Nico ihr erstes MTB-Rennen der Saison 2021 bestreiten. Da seit dem Wochenende wieder der kleine Grenzverkehr zwischen Bayern und Österreich ohne Quarantänepflicht möglich ist, genügte ein negativer Corona-Test für die Anreise. Trotz der schlechten Wettervorhersage wurde es ein super Renntag, bei dem sogar zur Mittagszeit die Sonne sich blicken ließ. Nico stand mit dem österreichischen Meister an der Startlinie. Dieser begann das Rennen auch sehr engagiert und riss bereits in der zweiten Runde ein Loch zu seinen Verfolgern. Die Strecke über Wald und Wiese war sehr anspruchsvoll, da man nie Zeit hatte sich zu erholen. In der dritten Runde waren dann die Podestplätze vergeben und Nico kam mit viel Platz nach vorne und nach hinten als Dritter ins Ziel. 30 Sekunden hinter den U15-Jungs waren die Mädels um Paulina ins Rennen gegangen. Die KTM-Amazone machte mit ihren Mitstreiterinnen kurzen Prozess und überrundete bis auf die Zweitplatzierte alle anderen Fahrerinnen. Souverän fuhr sie nach fünf Runden als Siegerin ins Ziel.

Simon und Timo haben ein trainingsreiches Wochenende hinter sich. Erst war das KTM-Duo mit dem BDR-Kader in Freiburg und trainierte dort fleißig. im Anschluss daran trafen sich die beiden dann mit Paulina und Nico in Oberammergau am Bikepark. Dort wurde ein Trainingslager vom Bayerischen Landesverband für die Kadermitglieder U15 und U17 durchgeführt. Zum Glück waren die Corona-Werte unter 100, sodass sogar der Lift erstmals dieses Jahr wieder in Betrieb war. Die Jungs und Paulina hatten mächtig viel Spaß und konnten von den Downhill-Trainern einige Tipps und Tricks mit nach Hause nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.