Meistertitel für KTM Youngsters

Zwei KTM Youngsters starteten bei den bayerischen Meisterschaften auf der Bahn in Augsburg. Beide schafften es auf das Podium.

Die Bahn in Augsburg war mal wieder Austragungsort der bayerischen Meisterschaften. Für das Omnium (die Gesamtwertung) wurden ein Madison-Rennen, ein Temporennen und ein Ausscheidungsfahren. Mit dabei waren mit Simon Potstada und Nico Wollenberg (beide U17) zwei KTM Youngsters. Das Madison-Rennen wurde als bayerische Meisterschaft gewertet.

Beim Madison-Rennen, das zwei Teilnehmer gemeinsam bestreiten, gingen die beiden jedoch nicht gemeinsam, sondern mit anderen Fahrern an den Start, da gemäß der Ausschreibung nur Bezirksmannschaften zugelasen waren. Simon dominierte diesen Wettbewerb mit seinem Partner (beide aus Oberbayern). Wesentlich schwieriger war es für Nico (Schwaben), da er diese Disziplin mit einem U15-Fahrer absolvierte, der aufgrund seiner Übersetzung gegenüber den U17-Startern benachteiligt ist. Leider war kein weiterer U17-Fahrer aus Schwaben am Start. Trotzdem gelang es dem Duo sich auf einen starken dritten Platz zu kämpfen.

Im Temporennen wird immer nur ein Punkt pro Runde an den Führenden vergeben. Simon legte direkt alle Kraft in die erste Wertung und holte sich einen Punkt. Die anderen sicherte sich sein Madison-Partner, der die Disziplin souverän für sich entschied. Nico wurde Vierter.

Zum Abschluss folgt mit dem Ausscheidungsfahren Nicos Lieblingsdisziplin. Wie sehr ihm dieser Wettbewerb liegt, zeigte er an diesem Tag: Bis zur Schlussrunde blieb Nico dabei und wurde in einem spannenden Finale Zweiter. Simon hatte beim Temporennen zu viele Körner gelassen und schied früh aus. In der Gesamtwertung belegte Nico dadurch den zweiten Platz und konnte sich über die Silbermedaille freuen. Als Vierter verpasste Simon nur knapp das Podium.

Für Nico geht es jetzt schon zur Nachwuchssichtung für die Straße/Bahn 2023 am Wochenende nach Frankfurt/Oder, während Simon mit dem Rest des Teams das MTB-Finale in Wetter/Ruhr bestreiten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.