Nico crosst zu Silber

Nico Wollenberg sicherte sich bei der Deutschen Cross-Meisterschaft die Silbermedaille, Teamkollege Simon Potstada wurde Siebter. Timo Brandl war krank, konnte sich aber trotzdem über einen Sieg freuen.

In Kehl wurden bei schönstem Spätsommerwetter die Deutschen Cross-Meister 2021 gesucht. Die Meisterschaft war aufgrund von Corona aus dem Januar in den Oktober verlegt wurden. Daher durfte Nico Wollenberg weiter in der U15 fahren. Trotz seiner Startposition in der dritten Reihe gelang es Nico sehr schnell sich an die Spitze des Feldes zu setzen. Vorne konnte er seinen Vorsprung auf zehn Sekunden ausbauen. In der letzten Runde sprang ihm bei der langen und schnellen Abfahrt vom Hochwasserschutzwall jedoch die Kette runter. Dies nutzte der Verfolger, um Nico zu überholen und sich einen kleinen Vorsprung zu sichern. Obwohl Nico noch richtig Gas gab, musste er sich mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Anfangs war er darüber enttäuscht, doch später überwog der Stolz. Nachdem Nico am Samstag dran war, folgte Simon am Sonntag. Die Strecke war immer noch staubtrocken, aber die Sonne ließ sich nicht mehr blicken. Auf den vier zu fahrenden Runden arbeitete sich Simon kontinuierlich nach vorne. Am Ende wurde er Siebter in einem stark besetzten Feld. Als drittbester Jungjahrgang lässt das für die kommende Meisterschaft im Januar 2022 in Luckenwalde (bei Berlin) auf mehr hoffen.

In Benediktbeuern fand der letzte Lauf der Bayernliga leider ohne Beteiligung der KTM Youngsters statt. Timo musste krankheitsbedingt absagen. Dennoch konnte er sich freuen: Aufgrund der guten Vorergebnisse behielt der 15-Jährige seine Führung und gewann mit einem Rennen weniger als viele Konkurrenten die Gesamtwertung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.