Niclas gewinnt Omnium, Nico wird Dritter

Erstmals in diesem Jahr waren die KTM Youngsters auf der Bahn aktiv. Mit einem Sieg und einem dritten Platz endete es für ein Duo erfolgreich, während ein Teamkollege leider stürzte.

Mit Niclas Look (U15), Simon Potstada und Nico Wollenberg (beide U17) starteten drei KTM Youngsters beim Südvergleich auf der Bahn in Augsburg. Dazu waren Sportler aus den Landesverbänden Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz geladen. Ausgetragen wurde ein Omnium mit den Disziplinen Zeitfahren, Ausscheidungsfahren, Scratch und Punktefahren. Niclas gewann dieses Omnium in der U15 mit Siegen in allen Teildisziplinen. Simon und Nico standen starken Bahnfahrern gegenüber. Die Zeiten der 2.000-Meter-Zeitfahrdisziplin reichten bei beiden für einen Platz im Mittelfeld der über 20 Starter. Besser lief es dann in den Massenstarts. Leider wurde Simon beim Scratch durch einen unverschuldeten Sturz ausgebremst. Er fuhr das Rennen noch zu Ende, musste aber den Wettbewerb bedingt durch starke Schmerzen an der Hand aufgeben. Nico fuhr bei allen Rennen vorne mit und war trotzdem sehr überrascht, dass es in der Endabrechnung doch noch zum Stockerlplatz auf Platz drei gereicht hat.

Am Sonntag nahm Nico noch ein Kriterium in Nürnberg in Angriff. Hier sah er sich einigen starken Fahrern aus anderen Bundesländer gegenüber. Die Sonne strahlte an diesem Renntag vom Himmel und zahlreiche Zuschauer, die die Rennfahrer anfeuerten, säumten die 900-Meter-Strecke. Nico nahm einige Prämien mit nach Hause und wurde am Ende guter Neunter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.